DIE INDENTIFIZIERUNG

UFO-Fassade-Nachst

U.F.O. – seine physische Präsenz markiert einen klaren Ort im visuellen Chaos des Industriegebietes im Osten der Stadt Frankfurt am Main.
Das Loftgebäude U.F.O. vereint Ausstellungs- und Büroflächen mit Eventbereichen und Gastronomie im Erdgeschoss.

Es bietet multiple Nutzungsmöglichkeiten und eignet sich besonders für offene Raumstrukturen.
Großzügigkeit ist charakteristisch für das U.F.O.: Die Etagen bestehen im Grunde aus kleinen Hallen.

Durch das Konstruktionsraster ist eine hohe Flexibilität in der Aufteilung und im Ausbau der Mieteinheiten gewährleistet. Ein umfassendes System von Schächten ermöglicht die Installation individueller, technischer Infrastruktur.

Die Besonderheit des U.F.O. besteht in der Einzigartigkeit des Konzepts – in der Verschmelzung von Bereichen der Arbeit und Freizeit.

DIe Sichtbetonfassade des U.F.O. ist in Leichtbetonbauweise ausgeführt; die Verglasung mit einer einheitlichen Fenstergröße von 5,45 Meter x 2,60 Meter wurde in Anlehnung an industrielle Vorbilder entworfen; die Fensterrahmen sind aus Stahl.

Im Rauminneren finden sich verzinkte Stahlteile, die Wandflächen bestehen aus Sichtbeton.

Hier weiter zu Angeboten von U.F.O. Gewerbeflächen

U.F.O. Expose anfordern

Die U.F.O. Architektur-Projekt Internetseite, 2000-2006, (Systemvorraussetzung: Flash, Desktop PC)

UFO Laubengang

U.F.O. Handlauf

U.F.O. Handlauf

U.F.O. Eingang

U.F.O. Eingang